Allgemein

Gesundheitsberichte

Gesundheitsmonitoring

Influenza

Werkzeuge
Service

Erläuterung zum Indikator Jugendquotient

Definition

Kinder-, Jugend- und Altenquotient sind Kennziffern, die die Altersstruktur der Bevölkerung in Anlehnung an die Phasen des Lebenszyklus Kindheit und Jugend, Erwerbs- und Familienphase sowie Ruhestand beschreiben. Die Altersstruktur heute hat einen weitreichenden Einfluss auf die medizinische Versorgung und Gesundheit der Bevölkerung in den nächsten Jahrzehnten.

Für die Abgrenzung zwischen den Altersgruppen gibt es keine vorgeschriebenen Altersgrenzen. Im vorliegenden Indikator wurden als Grenzen für die Kindheit und Jugend 19 Jahre (unter 20 Jahre) und für die Erwerbsphase 20 bis 64 Jahre (unter 65 Jahre) gewählt. Der Jugendquotient errechnet sich aus dem Quotienten der Anzahl der Personen im Alter bis unter 20 Jahre geteilt durch die Anzahl der Personen im Alter von 20 bis unter 65 Jahren in Prozent.

Die Definition der Bevölkerung ist in den Erläuterungen zum Indikator Bevölkerungsentwicklung" enthalten.

Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Berlin und Brandenburg bilden zusammen die deutsche Hauptstadtregion in der Mitte des erweiterten Europäischen Wirtschaftsraumes. Mit ihren knapp sechs Millionen Menschen auf 30 000 km² Fläche verfügen beide Länder in allen ihren Teilräumen über Stärken und Potenziale und werden – auch international – als eine Region wahrgenommen.

Zum Zwecke der raumordnerischen  Analyse und Steuerung werden in Brandenburg das "Berliner Umland" und der "weitere Metropolenraum" unterschieden. Das Berliner Umland umfasst den stark mit der Metropole Berlin verflochtenen Raum im Land Brandenburg. Es ist im Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg (LEP B-B) vom 31. März 2009 als Brandenburger Teil des Stadt-Umland-Zusammenhangs von Berlin und Potsdam ausgewiesen. Der weitere Metropolenraum ist der Teil des Landes Brandenburg, der nicht zum Berliner Umland gehört.

Datenquelle

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Bevölkerungsstatistik

Periodizität

Jährlich, 31.12.

Validität

Die zugrunde liegenden Bevölkerungszahlen werden aus der Fortschreibung des Bevölkerungsstandes entnommen. Kleinere Abweichungen sind mit dem Abstand von vorangegangenen Volkszählungen (Zensus) möglich.

Vergleichbarkeit

Der Jugendquotient findet sich im Indikator 2.7 des AOLG-Indikatorensatzes als ein Teilaspekt wieder. Mit dem WHO-Indikator 0020 999901 % of population aged 0-14 years ist er aufgrund der unterschiedlichen Altersgruppe nicht vergleichbar (siehe Indikator "Kinderquotient" der Gesundheitsplattform Brandenburg).

Quelle

AOLG (2003)


Letzte Aktualisierung: 16.03.2017

© Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit